Aktuelle Stellenangebote der Gemeinde Söhrewald

Mitarbeiter/in (m/w/d) für den gemeindlichen Bauhof

Stellenausschreibung

 

Die Gemeinde Söhrewald sucht zum 01.05.2021 eine/n

 

Mitarbeiter/in (m/w/d) für den gemeindlichen Bauhof in Vollzeit.

 

Der Aufgabenbereich umfasst alle auf dem Bauhof anfallenden Arbeiten einschließlich der Pflege gemeindlicher Anlagen und Liegenschaften, den Unterhalt der Straßen usw.

Wir erwarten von Ihnen:

  • eine abgeschlossene handwerkliche Berufsausbildung, vorzugsweise im Garten- und Landschaftsbau
  • körperliche Belastbarkeit
  • selbständige und zuverlässige Arbeit im Team
  • Bereitschaft außerhalb der regulären Arbeitszeit und am Wochenende an Arbeitseinsätzen teilzunehmen, insbesondere für den Winterdienst
  • Erfahrungen im Bedienen von Baggern und Radladern, Führerschein der Klasse C, Zusatzqualifikation nach Berufskraftfahrer-Qualifikations-Gesetz (Schlüsselzahl 95),

Bereitschaft zur Übernahme einer aktiven Mitarbeit in einer der Einsatzabteilungen der Freiwilligen Feuerwehr sind wünschenswert

 

Wir bieten Ihnen:

  • ein unbefristetes Arbeitsverhältnis mit einer regelmäßigen wöchentlichen Arbeitszeit von 39 Stunden
  • einen vielseitigen und interessanten Arbeitsplatz
  • regelmäßige Qualifizierungsmaßnahmen
  • eine Bezahlung nach dem TVöD und die im öffentlichen Dienst vorhandenen Sozialleistungen

 

Die Gemeinde Söhrewald möchte die Gleichstellung der Frau im Berufsleben verwirklichen und begrüßt daher besonders Bewerbungen von Frauen. Schwerbehinderte bzw. denen Gleichgestellte werden bei gleicher Eignung bevorzugt berücksichtigt.

 

Ihre aussagekräftige Bewerbung mit den üblichen Unterlagen – ohne Mappen und Hüllen richten Sie bitte an den Gemeindevorstand der Gemeinde Söhrewald, Personalamt, Schulstraße 8, 34320 Söhrewald oder per Email an u.pormetter@soehrewald.de. Die Bewerbungsfrist endet zum
25. März 2021

Bitte reichen Sie uns Ihre Bewerbungsunterlagen nur in Kopie ein, da diese nach Abschluss des Auswahlverfahrens nicht zurückgesandt werden können; sie werden unter Beachtung datenschutzrechtlicher Bestimmungen vernichtet.

Kosten, die im Zusammenhang mit dem Bewerbungsverfahren entstehen, werden nicht erstattet.