Ortsteil Wellerode

2001 wurde Wellerode 650 Jahre alt. Der Mittelpunkt der Söhre, ist zu
dreiviertel von schönen Wäldern umschlossen und war früher ein ausgesprochenes
Walddorf.
Inzwischen ist der Ort zu einem Industriestadtvorort in bester Lage
geworden.
Die Bewohner sind größtenteils im nahen Kassel erwerbstätig. An die
1912 gegründete Söhrebahn erinnert neben dem Rad- und Wanderweg auf der
ehemaligen Bahntrasse das heute als Dorfgemeinschaftshaus genutzte
Bahnhofsgebäude. Rund um die 1902 erbaute Kirche gruppieren sich gut erhaltene
Fachwerkhäuser, deren älteste aus dem 18. Jahrhundert stammen