Die Gemeinde Söhrewald liegt im Südosten des Landkreises Kassel am Grimmsteig. Der Wohnpark entsteht, landschaftlich reizvoll gelegen, am Ortsrand von Wellerode unterhalb eines Islandpferdehofes.

Alles im Plan am Schwarzebach ......

Nachdem in einem ersten Anhörungsverfahren die Öffentlichkeit und die Träger öffentlicher Belange um Stellungnahme gebeten wurden hat die Gemeindevertretung der Gemeinde Söhrewald in Ihrer Sitzung vom 14.12.2016 den Aufstellungsbeschluss für den Bebauungsplan Nr. 11 “Wohnpark am Schwarzebach“ einstimmig beschlossen.



Damit ist der erste Schritt zur Umsetzung des Bauvorhabens getan.

Rundum gut aufgehoben am Schwarzebach ....

  • Der Wohnpark „Am Schwarzebach“ ist ein Projekt der Gemeinde Söhrewald mit den Kooperationspartner Zweckverband Sozialstation Kaufunger Wald – Söhre als Pflegedienstleister und der Fa Fr. Fisseler GmbH & Co.KG als Bauträger.

  • Der erste Bauabschnitt besteht aus 16 Wohneinheiten. Im Erdgeschoss des Wohnparks ergänzt der Zweckverband Sozialstation Kaufunger Wald – Söhre das Angebot mit 10 – 12 Tagespflegeplätzen.

  • Wohlfühlen können sich die Bewohner des Wohnparks und ihre Gäste auch
    in ihrem „großen Wohnzimmer“ im Erdgeschoss. Ob zum gemeinschaftlichen Mittagessen, private Feierlichkeiten oder kulturelle Veranstaltungen, der gemütliche, zentrale Gemeinschaftsraum ist das Herzstück der Wohnanlage. Alle Einrichtungen im Gebäude sind ohne Hindernisse zu erreichen. Barrierefreiheit nach DIN 18040-2 ist unser Standard.

  • Grundleistungen wie Hilfestellung bei Behördengängen, die Organisation von pflegerischen und hauswirtschaftlichen Leistungen, kein Problem! In den Fragen des alltäglichen Lebens finden Sie an festen Sprechzeiten Rat und Hilfe im Servicebüro des Wohnparks.

  • Bei Wahlleistungen, wie eine hauswirtschaftliche Unterstützung, Essen auf Rädern, Betreuungsdienste bei medizinischer Notwendigkeit, Krankenpflege in der Wohnung oder externe Dienstleistungen wie Fußpflege, Wäschereidienst oder ähnliches mehr berät sie das Servicebüro gerne und kompetent.

  • Und gegen Einsamkeit und Langeweile unterstützt das Servicebüro die Bewohner des Wohnparks bei der Planung und Durchführung von kulturellen und geselligen Veranstaltungen.

 

Mit Sicherheit wohlfühlen ....

  • „Freiheit und Selbstständigkeit verbunden mit Sicherheit und Geborgenheit“ ist das Motto des Wohnkonzepts. Das garantiert nicht nur die Versorgungssicherheit sondern setzt hohe Standards für das gesamte Gebäudekonzept.

  • Mit einem großen Aufzug sind sämtliche Wohnungen zu erreichen; bei
    Bedarf sogar im Liegen.

  • Breite Türen, bodengleiche Duschen, unterfahrbare Waschbecken mit Klinik- Armatur und ausreichende Bewegungsflächen erleichtern die eigenständige Bewegungsfähigkeit.

  • Elektrische Rollläden, Türsprechanlage, Anschlüsse für TV, Internet und
    Telefon bieten einen erhöhten technischen Komfort.

  • Anstelle des in vergleichbaren Objekten üblichen Laminates sorgt ein hochwertiger Vinylboden für Rutschfestigkeit und Fußwärme.

  • Ein Mehr an Sicherheit wird durch einbruchshemmende Wohnungseingangstüren aus Aluminium, Rauchwarnmelder, eine zweite Fluchttreppe und zusätzliche Außenbeleuchtung geboten.

Die Sozialstation, für alle Fälle dabei ....

Grundriss Erdgeschoss

In der Zeichnung rot dargestellt sind die Bereich der Sozialstation, die Gemeinschaftsflächen sind orange hinterlegt und die vier erdgeschossigen Wohnungen 1 – 4 in blau, grün und gelb.
 

Vom Keller bis zum Dach, alles gut durchdacht ....

Grundriss Kellergeschoss

Im Kellergeschoss finden sich gelb dargestellt die Abstellräume, alle mit Stromanschluss, ein gemeinschaftlicher Wäscheraum und ein großer Abstellraum für Fahrräder, E-Bikes usw. In den lila dargestellten Räumen ist die Haustechnik untergebracht, der rote Raum ist das Lager für die Tagespflege.

In der Bildmitte gute erkennbar der große Aufzug und das Treppenhaus.

8 Garagenstellplätze runden das Angebot für die Bewohner ab.

Moderne Lebensräume ....

Grundriss Obergeschoss

Alle Wohnungen im Obergeschoss lassen die Natur ins Zimmer. Auf 54 m² bis 92 m² gibt es ausreichend Platz in den Wohnungen 5 bis 12.

Eine herrliche Aussicht ....

Grundriss Staffelgeschoss

Mit herrlichem Ausblick in die schöne nordhessische Landschaft. Die Wohnungen 13 bis 16 bietet im Staffelgeschoß großzügiges Wohnen.

Wir machens möglich ....

Ist ein Projekt der:

Gemeinde Söhrewald
Schulstraße 8
34320 Söhrewald
05608/498-26

s.weise@soehrewald.de

Pflegedienstleister:

Zweckverband Sozialstation

Kaufunger Wald - Söhre
Theodor-Heuss-Straße 15
34260 Kaufungen
05605/9394540
http://www.sozialstation-kln.de

info@sozialstation-kln.de

Bauträger:

Bauunternehmung
Fr. Fissler GmbH  Co. KG

Am Ziegelgrund 25
34497 Korbach
05631/9797-97

http://www.fisseler-korbach.de

info@fisseler-korbach.de

 

Architektur:

Helmut Martere
Dipl. Ing. Architekt
Kaulbachstraße 20
34454 Bad Arolsen
05691/3096

Luftbilder:

Detlef Schmidt
Büro für Freiraum- und Ladschaftsplanung
Udenhäuser Straße 13
34393 Gebenstein
05674/4910
http://www.bffl-schmidt.de

bfflschmidt@t-online.de